WordPress für Newbies – Wie verwende ich Kategorien und Schlagworte richtig?

In der Serie WordPress für Newbies möchte ich Details von WordPress erklären, die für einen Fortgeschrittenen vielleicht kalter Kaffee sind. Aber die meisten von uns werden ja nicht als Profis geboren.

Kategorien und Schlagworte! Jeder kennt sie, jeder verwendet sie. Und doch gibt es wohl kaum andere WordPress Features, die so schlecht verstanden sind wie Kategorien und Schlagworte.

Kategorien und Schlagworte gehören zu den Taxonomien. Es sind also Schemata zur Klassifikation, um den Inhalt auf einer Seite (die Beiträge) zu ordnen. Wir können uns das wie eine Pyramide vorstellen, deren Basis die Beiträge sind. Die Spitze bilden Beiträge, die ein Besucher zu einem Thema finden sollte. Jede Ebene muss also die Anzahl der Artikel in dieser Auswahl verkleinern.

Wenn eine Seite also 50 Artikel hat und 45 verwendete Kategorien, kann diese Funktion kaum erfüllt werden. Dann wird die Suche über eine Kategorie immer zu viele Artikel präsentieren. Es muss daher immer deutlich weniger Kategorien geben als Artikel. Einem Artikel sollten möglichst wenige Kategorien zugeordnet sein. 

Allgemeine Regeln lassen sich schwer aufstellen. Aber es ist selten ein Nachteil, wenn es nicht mehr als 10 bis 15 Kategorien gibt. Es ist keine schlechte Angewohnheit, möglichst nicht mehr als eine Kategorie pro Artikel zu verwenden.

Für Schlagworte gelten analoge Regeln. Wenn ein Schlagwort dauerhaft nur einmal verwendet wurde, ist es überflüssig. Es kann dann seine Aufgabe nicht mehr erfüllen. Bei Artikeln versuche ich, möglichst nicht mehr als drei Schlagworte zu verwenden. Oft reicht auch ein einziges. 

Die Kunst bei Kategorien und Schlagworten ist die gleiche wie bei einem guten Stichwortregister. Wenn dort 1 Seitenzahl genannt wird, die zur wichtigsten Seite führt, ist das sinnvoller als 20 Seiten, auf denen vielleicht das Stichwort nur einmal erwähnt ist.

Immer wieder sehe ich, dass eine Kategorie angelegt wird, um einen Artikel in der Navigation sichtbar zu machen. Dazu brauchen wir keine Kategorie. Wir können jederzeit einen direkten Link erstellen und diesen in die Navigation ziehen: Design > Menüs > Links.

Manchmal bietet sich mit der Zeit eine bessere Klassifikation an. Dann hilft es nichts, dann müssen wir eventuell viele Artikel neu bearbeiten. Das ist zum Glück mit der Massenbearbeitung kein Problem mehr. Unter Beiträge > Alle Beiträge wählen wir einfach per Checkbox alle Artikel aus, die wir bearbeiten wollen. Dann wählen wir in der Auswahlbox »Bearbeiten« und bestätigen mit »Übernehmen«. Schon können die Kategorien und Schlagworte mit ein paar Klicks geändert werden.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    gibt es eine möglichkeit mehrere Artikel von Kategorie A in Kategorie B zu verschieben??

    Bei der Massenbearbeitung fehlt in der Kategorie immer der Haken.??
    ps: plugins habe ich zu dem Thema auch nicht finden können.

    hilfe

    • Das Bulk Edit funktioniert nur positiv. Du kannst also Kategorien hinzu fügen, aber nicht entfernen. Es gibt ein paar Workarounds, die ich aber nicht getestet habe.

Schreibe einen Kommentar