WordPress für Newbies – Was ist eigentlich ein Widget?

In der Serie WordPress für Newbies möchte ich Details von WordPress erklären, die für einen Fortgeschrittenen vielleicht kalter Kaffee sind. Aber die meisten von uns werden ja nicht als Profis geboren.

Was ist also ein Widget? Wikipedia erklärt, es sei »eine Komponente eines grafischen Fenstersystems«. Für WordPress sind es vor allem die Features, die unter Design > Widgets in die Seitenspalte oder die Fußzeile per drag & drop gezogen werden können. Beliebte Widgets sind das Suchfeld oder eine Liste mit den letzten Beiträgen. Letztlich verbirgt sich hinter dem grafischen Element eine Funktion, die dann aktiviert wird.

Damit ein Widget irgendwo erscheinen kann, muss ein Bereich dafür im Theme registriert werden. Das ist die Widget Area. In grauer Vorzeit, also vor ein oder zwei Jahren, war die Seitenspalte die typische Widget Area. Heute kommen die Themes nicht selten mit zwei oder drei Bereichen, wo Widgets untergebracht werden können. Sehr häufig finden wir sie in der Fußzeile und manchmal auch im Header, also im Raum oberhalb der horizontalen Navigation.

Will man ein Widget vorübergehend deaktivieren, sollte man es nicht löschen, sondern in den Bereich der inaktiven Widgets ziehen. Es bleiben damit alle Einstellungen des Widget erhalten. 

Möchte man Widgets gezielt für bestimmte Seiten oder Kategorien aktivieren oder deaktivieren, hilft das Plugin Widget Logic. Die Bedienung ist nicht gerade trivial. Es bietet aber fast unendliche Möglichkeiten und lohnt ein wenig Einarbeitung.

Schreibe einen Kommentar