Ein eigenes Plugin für Modifikationen an der functions.php

Wer viele oder sehr komplexe Modifikationen an WordPress oder am Theme vornehmen möchte, sollte sich ein eigenes Plugin erstellen. Dort lassen sich übersichtlich alle Funktionen unterbringen. Natürlich ist auch die functions.php von Theme oder Child Theme der richtige Ort für Modifikationen. Es besteht aber immer die Gefahr, dass man ungewollt bei einem Update die Änderungen überschreibt. Ein eigenes Plugin ist dagegen fast narrensicher. Das Plugin Code Snippets ist ebenfalls eine gute Alternative, funktioniert in der Version 1.8.1 aber leider nicht mit Child Themes.

Ein eigenes Plugin ist schnell erstellt. Zunächst erstellt man eine PHP Datei, benennt sie nach Lust und Laune und kopiert sie in das WordPress Plugin Verzeichnis. Die Rechte werden auf 644 gesetzt. Damit das Plugin im Dashboard erkannt werden, kommt folgender Code an den Anfang:

<?php 
/*
Plugin Name: My Blog Shop Plugins
Plugin URI: http://my-blog-shop.de
Author: My Blog Shop
Description: Erweiterungen der functions.php
Version: 1.0
Author URI: http://my-blog-shop.de
*/

Name, URL, Bezeichnung usw. legt natürlich jeder für sich selbst fest. Jetzt können wir bequem die gewünschten Änderungen in dieser Daten ablegen. Für die Darstellung des PHP Code haben wir etwa die Idee von Paulund übernommen und in unser Plugin geschrieben. 

Schreibe einen Kommentar